Autor: Katrin Klug

Freie Fahrt trotz Brückenneubau

Die Vorbereitungen für unser Projekt „Kreuzungsbauwerk Straßenüberführung BAB A66 bei Gelnhausen-Hailer“ sind bereits seit einigen Monaten in vollem Gange.

Wir bauen zwei Kreuzungsbauwerke bei denen es sich um eine in zwei Teilbauwerken herzustellende Autobahnbrücke der BAB A66 und eine Wirtschaftswegebrücke handelt. Beide überführen die Bahntrasse Hanau-Fulda und werden als Vorabmaßnahme des 4-gleisigen Ausbaus der zuvor genannten Trasse hergestellt.

Bei der Autobahnbrücke handelt es sich um die Erstellung eines zweifeldrigen semi-integralen Brückenbauwerks aus Verbundfertigteilen. Vor dem Neubau wird zunächst der Rückbau der Bestandsbauwerke erforderlich. Sowohl der Rückbau als auch der Neubau müssen unter laufenden Betrieb (Straße & Bahn) umgesetzt werden, was den Bau der je ca. 900m2 großen Brücken entsprechend erschwert. Unser Bauleiter Simon Bade musste nun auch den Ortsbeirat Hailer über den geplanten Ablauf des Neubaus informieren und konnte nochmal versichern, dass mit keinen größeren Einschränkungen im Verkehr zu rechnen sei.

https://www.gnz.de/region/gelnhausen/freie-fahrt-trotz-bruckenneubau-DJ1487674

Insgesamt werden bis Mitte 2024 in zwei Bauabschnitten ca. 4.237m3 Stahlbeton und ca. 575to Stahl verbaut.

 

 

 

 

Richtfest Wohnanlage mit Tiefgarage Dinglerstraße

Mit Richtkranz steh ich hier oben,

alle Handwerker soll ich loben.

Für diese Leute steh ich hier,

von der Firma Hörnig bin ich Polier.

(Aus dem Richtspruch unseres Poliers)

 

Kurz vor den Weihnachtsfeiertagen und dem Ende des Jahres gab es in der Dinglerstraße in Aschaffenburg nochmal Anlass zu Feierlichkeiten. Die Rohbauarbeiten sind soweit abgeschlossen und das Richtfest konnte gefeiert werden.

Wie es die Tradition verlangt, wurde der festlich geschmückte Richtkranz begleitet vom Richtspruch auf den First des fertigen Rohbaus gehoben. Ab jetzt beginnen wir mit dem schlüsselfertigen Ausbau der 25 Wohnungen mit Tiefgarage. 20 Wohnungen hiervon werden barrierefrei erbaut. Insgesamt umfasst das Gebäude einen Bruttorauminhalt von 14.055 m³ und 2.035 m² Wohnfläche.

 

   

AZUBI-WEIHNACHT 2021 🎄

Dieses Jahr haben wir unsere Azubi-Weihnachtsfeier im kleinen Kreis in der ZEEEM racing hall in Aschaffenburg ausgetragen. Nach einem leckeren Essen ging es zur Instruktion auf den Demo-Simulator. Anschließend wurde in zwei Gruppen Qualifying und Rennen auf dem Red Bull Ring in Spielberg ausgefahren.

Zur Auswahl standen die Fahrzeuge der GT3-Serie. Die fünf zeitschnellsten fuhren dann im großen Finallauf den Sieger unter sich aus. 🏆

Natürlich stand hier der Spaß im Vordergrund, auch wenn es auf der Strecke zu „Feindkontakten“ kam.

 

 

 

 

 

Update von der Talbrücke Schleifmühle – „Eine Brücke kommt ins Rollen“

Ein nicht alltägliches Ereignis, begleitet von zahlreichen Beobachtern und Medienvertretern.

Die gut 1500 Tonnen schwere Brücke wurde von sogenannten Selbstfahrern vorwärts bewegt. Insgesamt sechs dieser Fahrgestelle – jedes so lang und breit wie ein Lastwagen, jedoch nur mit einer Ladefläche über den Rädern ausgestattet, sind miteinander gekoppelt. Die einzelnen Räder an den zwölf Achsen jedes der selbstfahrenden Schwerlast-Module ist in der Höhe verstellbar, sodass das System Unebenheiten ausgleicht.

1500 Tonnen ruhen auf sechsmal zwölf Achsen – eine weitere Etappe des Großprojekts ist gestemmt, bis allerdings Autos über die Brücke rollen, wird noch eine Weile vergehen.

Link zum Video

 

   

   

   

   

 

Brandschutzerziehung für Grundschulkinder in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Aschaffenburg

Mal- und Arbeitsbücher können Leben retten

Wir sind dabei!

Feuer ist Wärme, Licht und Behaglichkeit – und kann doch zu einer lebensbedrohlichen, zerstörerischen Gefahr werden!

Insbesondere unseren Kindern wird die Faszination für das flackernde, spannende Element Feuer immer wieder zum Verhängnis: Wenn Neugierde auf fehlendes Gefahrenbewusstsein stößt, sind versehentlich verursachte Brände, Verletzungen und Schlimmeres die Folge.

Wie reagiert man, wenn es brennt? Die kindgerechte Beantwortung dieser Frage haben sich die Feuerwehr Aschaffenburg und der K&L Verlag zum Ziel gesetzt und ein leichtverständliches Mal- und Arbeitsbuch für Mädchen und Jungen im Grundschulalter herausgegeben. Wir finden: Das ist eine gute Sache!

Deshalb unterstützen wir das Projekt

Die einprägsamen Informationen, lehrreichen Aufgaben und liebevollen Illustrationen des neuen Brandschutzbuchs „Sicher mit Feuer und Flamme“ wurden in enger Zusammenarbeit mit Brandschutzexperten der Feuerwehren entwickelt. Durch die Bearbeitung zu Hause oder in der Schule können die Kinder das durch die Feuerwehren vermittelte Brandschutzbewusstsein und die Anleitungen zum richtigen Verhalten nachweislich besser verstehen und vertiefen.

Zusätzliche digitale Inhalte wie Videos oder Lernerfolgskontrollen, die mithilfe modernster AR-Technologie und einer kostenlosen App verfügbar sind, machen das Arbeitsbuch darüber hinaus zu einem begeisternden Erlebnis!

Mithilfe der Unterstützung vieler örtlicher Unternehmen können die Arbeitsbücher kostenlos an die Grundschulkinder ausgegeben werden.

Ein Engagement, dem wir uns sehr gerne anschließen.

Möchten Sie mehr über das Projekt erfahren? Hier gibt es einen Kurzfilm mit der Feuerwehr Hamburg und weitere Informationen zum Projekt www.kl-verlag.de

 

Bildnachweis: Abb. Buch @ kl-verlag

Adam Hörnig und die Kultur

Wir fördern und bauten den Kirchner Kubus (https://www.kirchner-kubus.de/) am Aschaffenburger Hauptbahnhof.

Die monumentalen Wandbilder, die Ernst Ludwig Kirchner 1916 im Königsteiner Sanatorium Dr. Kohnstamm schuf und die in der Zeit des Nationalsozialismus 1937/38 unwiederbringlich zerstört wurden, werden durch die TH AB unter der Projektleitung von Prof. Dr. Ing. Jens Elsebach virtuell rekonstruiert und auf dem höchstfrequentierten Platz in Aschaffenburg erstmalig farbig und in Originalgröße in einem Ausstellungskubus gezeigt.

Durch eine begleitende immersive multimediale Präsentation des unwiederbringlich Verlorenem (Badeszenen von E.L. Kirchner im Original), wird E.L. Kirchner als Künstler und Aschaffenburger Kind einer breiten Öffentlichkeit in Erinnerung gerufen.

Die Ausstellung „Kirchners Badende: Einheit von Mensch und Natur“ ist ab 16. Oktober 2021 geöffnet.

Auf der Homepage des Kirchner Kubus können Interessierte eine virtuelle Begehung starten.

Wir.bauen.Leidenschaft und manchmal eben auch Kunst.

 

      

     

     

 

 

© by Adam Hörnig Baugesellschaft mbH & Co. KG | powered by ONE AND O