NEWS

29.08.2016
Spatenstich zum Großprojekt „Neuer Talbau“ am St. Vincenz Krankenhaus Limburg(mehr)
29.08.2016
Neue Märkte öffnen am 22. September Dammer-Tor-Carré: Zweiter Bauabschnitt am...(mehr)
27.06.2016
Für 40 Jahre Betriebszugehörigkeit bedankte sich die Geschäftsleitung bei...(mehr)
27.06.2016
Am Mittwoch, den 22.06.2016, fand in Heilbronn am Ufer des Alt-Neckars, die...(mehr)
01.06.2016
Der „Praxistag“ führte die 38 Personen des 1. bis 4. Semesters der Hochschule...(mehr)
01.06.2016
Am Montag, den 23. Mai 2016 fand der Spatenstich für das neue Škoda Verkaufs-...(mehr)
01.06.2016
Die Ro­te Brü­cke liegt ab­seits, wenn di­ens­tags und don­ners­tags zwei...(mehr)
13.11.2013
Erstmaliger Rückbau einer Talquerung mit Vorschubrüstung.(mehr)
13.11.2013
Interview über die Besonderheiten des Gebäudekomplexes "Dammer Tor Carré" an der Nordseite(mehr)
01.12.2013
Entlang der Autobahn 8 wird im Zuge von Stuttgart 21 eine gewaltige Brücke über das Sulzbachtal gesp(mehr)
10.11.2013
Wir sind ständig auf der Suche nach motivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern als Bauleiter, Polier, Facharbeiter.(mehr)

Kompetenzen Brückenbau.

Nahezu 400 Brückenbauwerke haben wir errichtet, dabei oft innovative Lösungswege beschritten. Je nach Geländebeschaffenheit, Gradiente, Brückenlänge oder Spannweite wurden unterschiedliche Bauherstellungs- und Konstruktionsweisen angewendet:

  • Spannbetonbau
  • Stahlbetonbau
  • Stahlverbundbauweise
  • Taktschiebeverfahren
  • Freivorbau
  • Stahlbau
  • Fertigteilbauweise
  • Herstellung auf Lehrgerüst
  • Herstellung auf Vorschubgerüst
  • Groß-Sanierung

Mit Auszeichnung.

Die Talbrücke „Wilde Gera“ im Thüringer Wald wurde 2006 mit dem Deutschen Brückenbaupreis in der Kategorie Straßen- und Eisenbahnbrücken ausgezeichnet. In der Überzeugung der Jury ist sie die schönste Betonbogenbrücke, die durch die innovative Ausführung und außerordentliche gestalterische Eleganz überzeugt. Der 252 Meter weite Bogen ist im Freivorbau mit rückwärtiger Abspannung hergestellt.

Wilde Gera, Gräfenroda / Gehlberg

Die Brücke über das Tal der Scherkonde im Weimarer Land wurde 2012 mit dem Deutschen Brückenbaupreis ausgezeichnet. „Sie ist“, so urteilte die Jury, „eine herausragende Innovation im Eisenbahnbrückenbau. Das 576,5 m lange Bauwerk ist die erste semi-integrale Brücke für den Hochgeschwindigkeitsverkehr der Bahn. Die nahezu fugen- und lagerlose Konstruktion ermöglicht ein wartungsarmes, ästhetisch überzeugendes Bauwerk.“

Scherkondetalbrücke, Krautheim

Die Bahnüberführung Gänsebachtalbrücke bei Buttstädt in Thüringen wurde 2014 mit dem Deutschen Brückenbaupreis ausgezeichnet. Durch die innovative Idee, das gesamte 1.001 Meter lange Bauwerk in zehn Blöcke aufzuteilen, ist sie schlanker als alle bisherigen Betonbrücken der Eisenbahn. Jeder Block nimmt eigenständig alle Lasten und äußere Einwirkungen in Längs- und Querrichtung auf.

Gänsebachtalbrücke, Buttstädt